Logo der Special Olympics Weltspiele präsentiert

Heute (14.12.) wurde in Berlin das Logo der Special Olympics World Games, der Weltspiele für Menschen mit geistiger Behinderung, der Öffentlichkeit vorgestellt.

Dennis Mellentin (li.), Athletensprecher Special Olympics Berlin, und Sven Albrecht, CEO des Organisationskomitees und Bundesgeschäftsführer von Special Olympics Deutschland, präsentieren im Berliner Olympiastadion das Logo der Weltspiele 2023.
Foto: LOC Special Olympics World Games Berlin 2023 / Camera 4 - Tilo Wiedensohler
Dennis Mellentin (li.), Athletensprecher Special Olympics Berlin, und Sven Albrecht, CEO des Organisationskomitees und Bundesgeschäftsführer von Special Olympics Deutschland, präsentieren im Berliner Olympiastadion das Logo der Weltspiele 2023. Foto: LOC Special Olympics World Games Berlin 2023 / Camera 4 - Tilo Wiedensohler

Fröhlich, bunt, lebendig und vereinend! Das Logo der Special Olympics World Games Berlin 2023 drückt aus, was die Athlet*innen und Besucher*innen bei den Weltspielen für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung im Sommer 2023 in Berlin erwarten wird. „Die Special Olympics sind eine Bewegung, die ein stärkeres Miteinander in unserer Gesellschaft erreichen und ein größeres Bewusstsein für die Herausforderungen, die Menschen mit geistiger Behinderung in Alltag bewältigen müssen, schaffen will“, sagt Albert Tuemann, im Organisationskomitee der Weltspiele 2023 (LOC) verantwortlich für den Bereich Marketing und Kommunikation.

„Wir wollen Barrieren abbauen, die viele Menschen in ihren Köpfen oftmals haben. Bei einem großen integrativen Event, wie es die Weltspiele 2023 sind, kann dies ganz spielerisch erfolgen. Und das in Berlin, für dessen Entwicklung, ja für die Entwicklung einer Gesellschaft, der Fall einer Mauer ganz entscheidend war“, sagt Tuemann. In die Entwicklung des Logos sind deshalb in aller Welt bekannte Symbole der Gastgeberstadt, wie Brandenburger Tor, Fernsehturm und Mauersteine, ebenso eingeflossen wie die Ideen der Athlet*innen.

"Das Logo finde ich wunderschön und das Motto passt richtig gut dazu", zeigte sich Stefanie Scherer, Special Olympics Athletin und Athletensprecherin bei Special Olympics Bayern, begeistert. #ZusammenUnschlagbar lautet das offizielle Motto, das nicht nur in der Hauptstadt, sondern auch national und international in die Tat umgesetzt wird. "Es spiegelt die Gedanken der Athlet*innen super wider", sagte Dennis Mellentin, Special Olympics Athletensprecher Berlin und Mitarbeiter im LOC, der zusammen mit anderen Athlet*innen an der Gestaltung des Logos mitgearbeitet hat.

In vielen Stunden digitaler Workshops haben Special Olympics Athlet*innen aus aller Welt ihre Ideen und Gefühle eingebracht, die Farb- und Symbolwelt des Logos mitentwickelt. „Es war extrem wichtig, ihre Emotionen und Anregungen mit einzubeziehen. Es ist ihr Logo“, sagt Anne Hohmann, LOC-Direktorin für Marketing und Kommunikation. „Es geht darum mit Leichtigkeit und Freude die Welt zu verändern. Genau das transportiert unser Logo“, sagt Melissa Lukowski, Kreativ-Direktorin des LOC.

Für Christiane Krajewski, Vorsitzende des Weltspielekomitees der Special Olympics World Games Berlin 2023 und Präsidentin von Special Olympics Deutschland, ein Logo, das „wunderbar vermittelt, was die Special Olympics World Games ausmacht. Ein Fest von Athlet*innen für Athlet*innen, ein Fest für uns alle, das mehr ist als ein Sport-Event. Das werden wir 2023 erleben, aber auch schon bei den Nationalen Spielen 2022 in Berlin.“

Zu den Special Olympics World Games Berlin 2023 werden mehr als 7.000 Athlet*innen aus annähernd 200 Ländern erwartet. Sie werden in 26 Sportarten zu ihren Wettbewerben antreten. Das macht die Weltspiele zum drittgrößten Multisport-Event der Welt.

„Wir freuen uns sehr, dass es mit der Unterstützung des Bundesinnenministeriums und des Landes Berlin gelungen ist, dieses größte inklusive Sportevent der Welt nach Berlin zu holen. Ähnlich wie die Fußball-WM 2006 viel für das Ansehen Deutschlands in der Welt getan hat, werden die Weltspiele 2023 einen Schub für Inklusion in unserer Gesellschaft geben und somit die Bedingungen für das Leben von Menschen mit Behinderung in unserem Alltag verbessern“, sagt Sven Albrecht, Organisationschef der Weltspiele 2023 und Geschäftsführer von SO Deutschland.

Ein wichtiges Element sind dabei Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren. „Die Volunteers werden auch bei uns das Gerüst der Veranstaltung sein“, sagt Sven Albrecht. 20.000 freiwillige Helfer werden notwendig sein, um die Organisation zu stemmen. Zum Vergleich: Bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 waren 13.500 Volunteers im Einsatz. Bereits jetzt können sich interessierte Helfer*innen auf www.berlin2023.org/volunteers bewerben. Auch für die Nationalen Spiele 2022, bei denen 3.500 Volunteers zum Einsatz kommen werden.

Die Nationalen Spiele Berlin 2022 finden vom 19. bis 24. Juni statt, die Special Olympics World Games Berlin 2023 vom 17. bis. 25. Juni 2023. Ausführliche Informationen unter: www.berlin2023.org

Zur Logo-Präsentation auf Sportdeutschland.TV >>>

(Quelle: LOC Special Olympics World Games Berlin 2023)


  • Dennis Mellentin (li.), Athletensprecher Special Olympics Berlin, und Sven Albrecht, CEO des Organisationskomitees und Bundesgeschäftsführer von Special Olympics Deutschland, präsentieren im Berliner Olympiastadion das Logo der Weltspiele 2023.
Foto: LOC Special Olympics World Games Berlin 2023 / Camera 4 - Tilo Wiedensohler
    Dennis Mellentin (li.), Athletensprecher Special Olympics Berlin, und Sven Albrecht, CEO des Organisationskomitees und Bundesgeschäftsführer von Special Olympics Deutschland, präsentieren im Berliner Olympiastadion das Logo der Weltspiele 2023. Foto: LOC Special Olympics World Games Berlin 2023 / Camera 4 - Tilo Wiedensohler

News Suchergebnisse

DOJL: Wiedersehen in Nürnberg
31 Teilnehmende und neun Betreuer des Deutschen Olympischen Jugendlagers von PyeongChang trafen sich…
29.05.2018
DOJL: Eine unvergessliche Zeit in Südkorea
Das Deutsche Olympische Jugendlager 2018 ist zu Ende gegangen. Vergangene Woche verabschiedeten sich…
26.02.2018
DOJL: Grenzerfahrung in Korea
Das Deutsche Olympische Jugendlager besuchte die Demilitarisierte Zone (DMZ) zwischen Nord- und…
20.02.2018
DOJL lässt deutsche Adler fliegen
Zum letzten Mal besuchten die Teilnehmenden des Deutschen Olympischen Jugendlagers die…
19.02.2018
DOJL: Die Teilnehmenden berichten
Im Erlebnisbericht blicken die Teilnehmenden auf die vergangenen Tage in Südkorea zurück. Sie…
18.02.2018
Ein Tag rund um Korea
Am siebten Tag des Deutschen Olympischen Jugendlagers erhielten die Teilnehmenden eine Einführung in…
15.02.2018
Das DOJL zuhause bei Team Deutschland
Am vierten Wettkampftag waren die Teilnehmenden des Deutschen Olympischen Jugendlagers erneut im…
14.02.2018
DOJL erneut Glücksbringer für Team Deutschland
Nach einem Tag mit Kulturprogramm in Seoul kehrten die Jugendlichen des DOJL an die Wettkampfstätten…
13.02.2018
Goldjubel beim DOJL
Adidas begrüßte das Deutsche Olympische Jugendlager im Deutschen Haus. Dabei tauschten sich die…
11.02.2018
Das Olympische Feuer brennt!
Seit gestern Abend sind die Olympischen Winterspiele in PyeongChang eröffnet. So stand auch der…
10.02.2018
DOJL trifft Bundespräsident Steinmeier
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender am Samstag, den 10. Februar…
10.02.2018
Korea für Anfänger – Der erste Tag im DOJL
Interkultureller Austausch sowie das Kennenlernen der koreanischen Kultur und Gesellschaft waren die…
09.02.2018
Die Olympischen Jugendspiele finden vom  4. bis 22. Oktober 2018 in Buenos Aires (Argentinien) statt. Foto: dsj
Ausschreibung zum dsj academy camp 2018 in Buenos Aires…
Junge Engagierte können sich ab sofort für das Highlight der Deutschen Sportjugend (dsj) anlässlich…
08.02.2018
Teilnehmer und Teilnehmerinnen des Olympischen Jugendlagers mit ihren Betreuern in Südkorea. Foto: DOJL
Das Deutsche Olympische Jugendlager hebt ab nach Korea
Nach Monaten der Vorfreude sind 40 Jugendlichen und das zehnköpfige Betreuerteam des Deutschen…
07.02.2018
Im Team Deutschland-Outfit nach Korea
Das Deutsche Olympische Jugendlager erhält in München die offizielle Einkleidung und fliegt so gut…
22.01.2018
Startschuss für das DOJL
40 Jugendliche blicken voller Begeisterung auf die Olympischen Spiele in PyeongChang. Mit dem…
13.11.2017
DOJL 2018: Betreuerteam ist bereit
Für die Betreuerinnen und Betreuer fiel Ende Oktober der Startschuss für das Deutsche Olympische…
23.10.2017
Datum News
21.12.2021 DOJL 2022: Die Vorbereitung geht in die heiße Phase Weiterlesen
07.12.2021 DOJL 2022: Der Veranstaltungsort steht fest  Weiterlesen
22.11.2021 Erstes Arbeitsreffen des Leitungsteams Weiterlesen
15.10.2021 Kein Deutsches Olympisches Jugendlager in Beijing2022 Weiterlesen
13.08.2021 Das Deutsche Olympische Jugendlager 2020 ist zu Ende Weiterlesen
09.08.2021 DOJL 2020 - Einzigartig in jeder Hinsicht Weiterlesen
06.08.2021 Tage 7 und 8: Stand-Up Paddling, Silber-Regen, Karaoke und ein emotionales „Bis Bald!“ Weiterlesen
04.08.2021 Tage 5 und 6: Digitaler Austausch und die Olympische Medienwelt Weiterlesen
02.08.2021 Tage 3 und 4: Japan-Stimmung und Empfang des Team D Weiterlesen
31.07.2021 DOJL 2020 - Tag 2: Was ist eigentlich dieses Olympia? Weiterlesen
29.07.2021 Deutsches Olympisches Jugendlager startet in Frankfurt Weiterlesen
05.07.2021 Deutsches Olympisches Jugendlager Tokio 2020 Weiterlesen
02.06.2021 Deutsches Olympisches Jugendlager Peking 2022 Weiterlesen
01.04.2021 Nach Zuschauer-Entscheidung: Alternative für Jugendlager geplant Weiterlesen
25.01.2021 Digitaler Startschuss für das DOJL 2021 Weiterlesen
28.07.2020 Vereinbarung für Jugendlager in Tokio unterschrieben Weiterlesen
31.03.2020 Olympisches Jugendlager auf 2021 verschoben Weiterlesen
22.08.2019 Tokio 2020 hautnah erleben Weiterlesen
19.06.2019 Deutsches Olympisches Jugendlager Tokio 2020 Weiterlesen
26.07.2018 DOJL schlägt nachhaltige Brücken nach Korea Weiterlesen