Event-Inklusionsmanager*in im Sport

Aktuelles

Bewerbungen sind ab sofort möglich! Die Ausschreibung zur ersten Phase des neuen Projekts „Event-Inklusionsmanager*in im Sport“ (EVI-Projekt) finden Sie hier. Mitgliedsorganisationen des DOSB können sich per Online-Formular bewerben. Zur Vorbereitung auf das Online-Formular finden Sie die Fragen hier. Bitte beachten Sie, dass eine Bewerbung nur online über das Formular möglich ist und nur für die erste Projektphase von 2021 bis 2023. Für die zweite Projektphase von 2023 bis 2025 erfolgt eine separate Ausschreibung im Jahr 2023!

Am 28. April 2021 startet das EVI-Projekt offiziell mit einer digitalen Kick-Off-Veranstaltung! Bitte melden Sie sich hier an.

Projekt „Kompetent und vernetzt: Event-Inklusionsmanager*innen im Sport“

Das EVI-Projekt wird aus den Mitteln des Ausgleichsfonds des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) gefördert. Es eröffnet Menschen mit Behinderungen mehr Chancen im Arbeitsmarkt Sport und sorgt für mehr Barrierefreiheit und Inklusion im Sport.

Der gemeinnützige Sport setzt sich bereits seit vielen Jahren für Inklusion ein. Trotzdem ist die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderungen im Sport noch nicht vollständig erreicht. Viele Events, wie z. B. Wettkämpfe und Sportveranstaltungen, sind noch nicht vollständig barrierefrei. Zudem arbeiten bisher nur sehr wenige Menschen mit Behinderungen hauptamtlich in den Sportorganisationen. Das EVI-Projekt zielt darauf, dies zu ändern. Das BMAS fördert von 2021 bis 2025 insgesamt 24 Stellen für Menschen mit Schwerbehinderung im gemeinnützigen Sport für jeweils zwei Jahre und 30 Stunden pro Woche. Antragsberechtigt sind alle Mitgliedsorganisationen des DOSB.

Die Event-Inklusionsmanager*innen („EVIs“) organisieren inklusive (Groß-) Veranstaltungen im Sport. Sie schaffen mit ihrer Expertise mehr Barrierefreiheit und gleichberechtigte Teilhabe. Hierfür werden sie zusätzlich qualifiziert und begleitet, u. a. mit der Qualifizierung „Eventmanagement im Sport“, die im Rahmen des Projekts entwickelt und erprobt wird. Die ersten zwölf EVIs beginnen ihre Tätigkeit am 1. September 2021, zwölf weitere folgen im September 2023.

Ein weiteres Ziel des Projekts ist die Netzwerkarbeit zwischen dem Sport und den Behinderten- und Selbsthilfeorganisationen. Mit verschiedenen Maßnahmen soll das gemeinsame Anliegen der Teilhabe von Menschen mit Behinderungen vorangebracht werden. Gleichzeitig geht es darum, mehr Menschen mit Behinderungen für einen aktiven Lebensstil und das Sporttreiben zu gewinnen.

Die drei Leitziele des Projekts

1. Erhöhung der Quote von Menschen mit Schwerbehinderungen, die im Sport hauptamtlich beschäftigt sind.

2. Verbesserung der Teilhabemöglichkeiten von Menschen mit Behinderungen bei Sportveranstaltungen (als Athlet*innen, Zuschauer*innen, Volunteers).

3. Nachhaltige Vernetzung zwischen dem Sport und Behinderten- und Selbsthilfeorganisationen.

Termine und Fristen

Kick-Off-Veranstaltung für das EVI-Projekt:28. April 2021
Bewerbungsschluss für die Mitgliedsorganisationen:15. Mai 2021
Bekanntgabe der erfolgreichen Bewerbungen:Anfang Juni 2021
Ausschreibungs- und Einstellungsprozess:Juni bis August 2021
Arbeitsbeginn der EVIs:1. September 2021
Ende der ersten Projektphase:31. August 2023
Beginn der zweiten Projektphase1. September 2023
Ende der zweiten Projektphase31. August 2025

News zu EVENT-INKLUSIONSMANAGER*INNEN

Laufbahn mit Startblöcken für einen Lauf
Kick-Off für EVI-Projekt am 28. April
EVENT-INKLUSIONSMANAGER*INNEN

Der DOSB lädt am 28. April 2021 zur digitalen Kick-Off-Veranstaltung für das neue Projekt „Event-Inklusionsmanager*in im Sport“ (EVI-Projekt) ein.

weiterlesen

DOSB eröffnet Bewerbung für das EVI-Projekt

Der DOSB hat die Ausschreibung zum neuen Projekt „Event-Inklusionsmanager*in im Sport“ (kurz: EVI-Projekt) veröffentlicht

weiterlesen

Neues Projekt-Team „EVI“ im Bereich Inklusion

Das EVI-Projekt eröffnet Menschen mit Behinderungen mehr Chancen im Arbeitsmarkt Sport und sorgt für mehr Barrierefreiheit und Inklusion. Seit 1.…

weiterlesen

Förderung von Menschen mit Behinderungen

Ein neues Modellprojekt "Event-Inklusionsmanager*innen im Sport" von BMAS und DOSB soll Teilhabe von Menschen mit Behinderungen im Sportbereich…

weiterlesen