Drei Frauen mit Simulationsbrillen lesen etwas auf einem Papier, was die Frau in der Mitte in den Händen hält. Sie hat auch einen Schaumstoffwürfel unter dem Arm.
Curriculum 2.0 - Rahmenkonzepte für Blended-L…
Masterplan Inklusion verabschiedet
Ein Laptop. Auf dem Bildschirm steht Akademie-Forum Inklusion. Behindertenhilfe und Sport - aktive Partner vor Ort!
Digitales Akademie-Forum Inklusion des LSB Ni…
#vielfältigVEREINT
Alle News

Inklusion im und durch Sport

Eine Gruppe aus Mädchen und Jungen auf einer Leichtathletikbahn, einige davon im Rollstuhl. Foto: Eugen Bebhardt

Die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen ist im deutschen Sport ein wichtiges Thema und in einer Vielzahl von Sportangeboten, Aktionen, Konzepten, Maßnahmen und Programmen in den Sportvereinen und Sportverbänden verankert.

Inklusion ist für uns der Anspruch, die selbstbestimmte, gleichberechtigte und gleichwertige Teilnahme und Teilhabe von Menschen mit und ohne Behinderungen im und durch Sport zu ermöglichen.

 

Fördermöglichkeiten
DOSB-Inklusionsteam vs. FC Bundestag

Sportpolitik wird normalerweise am runden Tisch gemacht, in puncto Inklusion brachte der DOSB den sportpolitischen Ball nun mit einem hochkarätig besetzten Freundschaftsspiel ins Rollen. Gegner des DOSB-Inklusionsteams mit behinderten und nicht behinderten Sportler*innen und Funktionär*innen aus allen DOSB-Verbändegruppen, den drei Behindertensportverbänden und der Sportjugend war die fraktionsübergreifende Mannschaft des Deutschen Bundestages – der FC Bundestag. Wir haben uns am Spielfeldrand und nach dem Spiel im „DOSB-Vereinsheim“ bei Politiker*innen, Sportler*innen und Verbandsvertreter*innen umgehört, warum alle gewinnen, wenn Inklusion in jeder Turnhalle und auf jedem Sportplatz gelebt wird. Gewinner des Spiels waren übrigens zweifelsfrei beide Teams.